Abendveranstaltungen

Open Innovation im virtuellen Raum

Heilbronn, Mai 2011 - Die Hochschule Heilbronn veranstaltet im Mai 2011 unter Leitung von Prof. Dr. Sonja Salmen in Kooperation mit der MFG Baden-Württemberg, ka.bett I didactic design, der Sympra GmbH (GPRA) und der Second Interest GmbH drei Seminare zum Themenfeld "Open Innovation by 3D Collaboration". Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte des Mittelstands aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, CRM, Marketing und Vertrieb. Die Veranstaltungen finden in einer eigens für diese Forschungskooperation geschaffenen Seminarlandschaft in der virtuellen 3D-Welt Second Life statt.




Die Veranstaltungen mit Referenten aus der Praxis vermitteln den Teilnehmern nicht nur aktuelles Wissen, sondern zeigen auch, wie neues Wissen durch Kollaboration entstehen kann. Innerhalb der Seminarreihe lernen die Teilnehmer in Gruppen verschiedene Trainings- und Lernszenarien kennen, um das Wissen sofort in die Praxis umzusetzen. Innerhalb der Trainingsszenarien sollen die teilnehmenden Fach- und
Führungskräfte neue Erkenntnisse zu aktuellen Fragestellungen durch Vernetzung und Austausch gewinnen.


Die Teilnehmer sollen hier Anreize finden, virtuelle Welten für Weiterbildungsmaßnahmen oder als Personalentwicklungsinstrument in ihren Unternehmen zu nutzen.


Das Programm für die drei Abende:


3. Mai 2011: Impulsvortrag von Frank Steiner, Doktorand am Lehrstuhl Prof. Dr. Frank T. Piller, Rheinisch-
Westfälische Technische Hochschule Aachen: "Open Innovation & Co-Creation - Neue Wege zur Integration von Kunden und Lieferanten in den Ideenfindungsprozess"


10. Mai 2011: Impulsvortrag von Frank Mattes, Gründer und Geschäftsführer des Open-Innovation-Katalysators innovation-3: "Cross Industry Innovation"


17. Mai 2011: Impulsvortrag von Clemens Frowein, Partner bei HLP Entwicklungspartner, einer Managementberatung für Strategie, Organisationsentwicklung und Innovationsmanagement: "Innovation & Kollaboration"


Den Vorträgen schließen sich jeweils Gruppenarbeiten an, deren Ergebnisse im Plenum vorgestellt und diskutiert werden.