TU Bergakademie Freiberg

Digitale Kompetenz in Lehre und Studium

Freiberg, Juli 2020 - Vier Maßnahmen der TU Bergakademie Freiberg werden ab sofort im Rahmen des sachsenweiten Programms Digital Fellowship unterstützt. Die innovativen Konzepte für das digitale Lehren und Lernen reichen vom Erwerb von Fremdsprachen über Online-Lerngemeinschaften und Online-Tests für das ingenieurwissenschaftliche Studium bis hin zu Kompetenzen für wissenschaftliches Schreiben im digitalen Raum.

» MEHR

"StudyCore" verbindet Forschung mit pädagogischer Praxis

Frankfurt a.M., Juni 2020 - Am Anfang vieler guter Ideen steht Frust. "90 Minuten Mathevorlesung, 90 Minuten nur Zahlen und Formeln – so lange konnte ich mich einfach nicht konzentrieren", gibt Onur Karademir seine Erfahrung im ersten Studiensemester Informatik wieder. Also suchte er im Netz nach Vorlesungs-Videos zum Thema, die er immerhin stoppen, zurück- und vorspulen konnte. Häppchenweise ging Verstehen leichter. Diese Erfahrung war der Impuls, noch als Student eLearning-Formate zu entwickeln, die vom studiumdigitale- Team der Goethe-Universität gefördert wurden.

» MEHR

eAssessment

NRW: Online-Landesportal für Studium und Lehre

Duisburg-Essen, Juni 2020 - Die Landesregierung hat fünf Projekte für das Programm "Digitale Werkzeuge in der Hochschullehre" ausgewählt. Mit dabei: das Projekt Harness.nrw. Hier sollen unter Federführung des Software-Instituts paluno der Universität Duisburg-Essen (UDE) existierende Anwendungen zum eAssessment so zusammengeführt werden, dass sie landesweit nutzbar sind. An einem anderen Projekt für die Lehrerbildung – ePort NRW – ist die UDE beteiligt.

» MEHR

Happy Birthday

"Digitalisierung hat Fernstudium auf moderne Beine gestellt"

Hagen, Juni 2020 - Am Samstag, den 20. Juni 2020, feiert Prof. Helmut Hoyer seinen 70sten Geburtstag. Er leitete die FernUniversität von 1997 bis 2016 fast 19 Jahre lang. In dieser Zeit wurden u.a. entscheidende Weichen für die Digitalisierung der universitären Fernlehre gestellt.

» MEHR

HPI-Podcast

Kreative Teamarbeit im virtuellen Raum

Potsdam, Juni 2020 - Die Corona-Krise schaffte eines in wenigen Tagen - das Arbeiten im größtmöglichen Umfang in den virtuellen Raum zu verlegen. Video- und Telefonkonferenzen wurden zur Tagesordnung, die Arbeit im Home Office zum Normalfall. Doch welche Möglichkeiten gibt es über die üblichen Formate hinaus, die Arbeit im virtuellen Raum kreativer zu gestalten? Wie funktioniert ein gutes, virtuelles Team? Und was sind die Vorteile vom Arbeiten im virtuellen Raum?

» MEHR

KIT

KI unterstützt Fachkräfte bei der Montage

Karlsruhe, Juni 2020 - Künstliche Intelligenz (KI) macht es möglich, dass auch Maschinen Objekte erkennen können. Hierfür braucht es große Mengen an qualitativ hochwertigen Bilddaten, mit denen die Algorithmen manuell trainiert werden. Das am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entstandene Start-up Kimoknow hat eine Technologie entwickelt, um dieses Training zu automatisieren. Der erste Use Case: Ein digitaler Montageassistent für die kontaktlose Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen. 

» MEHR

Distance Learning

Land Niederösterreich beteiligt sich an FernFH

Wiener Neustadt, Juni 2020 - "Wir wissen schon länger, wie wichtig die Digitalisierung im Hochschulbereich ist, daher begrüßen wir in Niederösterreich solch zukunftsweisende Entwicklungen", sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Sie spricht die Beteiligung des Landes Niederösterreich an der Ferdinand Porsche FernFH mit 26 Prozent an, die in der Landesregierung beschlossen wurde.

» MEHR

Lecturio

Video Learning per eLearning App

Leipzig, Juni 2020 - Ein bequemes und ansprechendes Lernverfahren ist eLearning per App. Die Lecturio eLearning App ist bereits seit 2011 erhältlich und wurde seitdem stets mit nützlichen Funktionen erweitert und optimiert. Mit ihr lassen sich auch unterwegs über 7.000 Videokurse mit Lernvideos samt eBooks und Zusatzmaterialien aus den Bereichen Jura, Medizin, Software, Wirtschaft, Karriere, Lifestyle, Sprachen, u.v.m. abrufen.

» MEHR

Hochschule Rhein-Waal

Landesfördermittel für digitale Formate - auch Videos

Kleve/Kamp-Lintfort, Juni 2020 - In der Corona-Krise sind digitale Lehrangebote und frei zugängliche Lerninhalte im Netz wichtiger denn je. Um diese Entwicklung voranzutreiben und die Hochschulen dabei zu unterstützen, fördern das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) gemeinsam im Rahmen der Förderlinie "OERContent.nrw" (Open Education Ressources) mit insgesamt 10,5 Millionen Euro 18 Konzepte für digitale Lehr- und Lernformate. Die ausgewählten Anträge, bei denen mindestens drei Hochschulen an eLearning-Formaten zusammenarbeiten, erhalten bis zu 1,5 Millionen Euro. Derartige Formate können zum Beispiel Online-Kurse, Lern-Videos oder virtuelle Labore sein.

» MEHR

Open Source

Corona-Aufschwung für den Digitalen Weiterbildungscampus

Althütte, Juni 2020 - ELearning, Homeschooling, Videokonferenzen - diese Schlagworte sind seit Beginn der Corona-Krise in aller Munde. Mehr denn je wird in diesen Zeiten deutlich, wie wichtig die Digitalisierung in unserer Gesellschaft geworden ist und welch enormer Nachholbedarf auf diesem Gebiet teilweise noch besteht. Für den eLearning-Spezialisten vimotion bedeutete dies in den vergangenen Wochen einen kaum zu bewältigenden Anstieg der Nachfrage.

» MEHR

Forderungskatalog

Gemeinsame Erklärung: "Freie Software für Freie Lehre"

Berlin, Juni 2020 - Die drei großen, communitygestützten Open-Source-Bildungsplattformen ILIAS, Moodle und Stud.IP veröffentlichen zusammen mit dem Bildungsportal Sachsen die Erklärung "Freie Software für freie Lehre!" unter opensourcelms.de. Unterstützt wird die Initiative durch das Hochschulforum Digitalisierung in Berlin.

» MEHR

"Gewaltige Leistung"

Deutsche eLearning-Spezialisten helfen WHO Corona-Boom zu managen

Potsdam, MaI 2020 - Europas Pionier in Sachen offene Onlinekurse, das deutsche Hasso-Plattner-Institut (HPI), unterstützt die Weltgesundheitsorganisation dabei, den gegenwärtigen Ansturm auf deren Lernplattform OpenWHO zu bewältigen. "Seit dem Ausbruch des Coronavirus zu Jahresbeginn bis Ende Mai laufen gut 2,7 Millionen mehr Anmeldungen zu Kursen der WHO über unsere Server als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs", berichtet HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. 

» MEHR

Zukunft der Bildung

Lockdown oder Disruption? - Zehn Thesen

Dr. Ulrich SchmidEssen, Juni 2020 - Das mmb Institut versteht sich als Denkwerkstatt und Impulsgeber für die Innovation von Bildung und Lernen. Vor diesem Hintergrund forscht und berät mmb als unabhängiges, privates Institut zu den Themen Digitalisierung & Lernen, Bildungsmärkte & EdTech, Technologien & Standorte, Qualifikationen & Kompetenzen sowie Arbeitsmarkt & Berufe. mmb-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schmid hat seine Überlegungen und Forschungserkenntnisse zum digitalen Lernen in und nach der Corona-Krise in zehn Thesen zusammengefasst.

» MEHR

"neuland"

Neuer HPI-Podcast zu Hochschullehre Online

NeulandPotsdam, Mai 2020 - In der vorlesungsfreien Zeit kündigte sich bereits an, dass es für Hochschulen Veränderungen geben wird. Mit der rasanten Entwicklung der Corona-Pandemie wurde dann entschieden, dass dieses Semester voll digital abgehalten werden muss. Eine große Umstellung und Herausforderung für Universitäten, Lehrende, Mitarbeiter und Studierende. Wie ist die digitale Hochschullehre gestartet? Was macht gute Hochschullehre unter diesen Voraussetzungen aus? Und was ist die größte Herausforderung für die Online-Lehre im Vergleich zur Präsenz-Lehre?

» MEHR

Erfolgsgeschichte

20 Jahre Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)

Bamberg/München, Mai 2020 - Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) ist am 15. Mai 20 Jahre alt. Auch wenn die Geburtstagsfeier aus aktuellem Anlass erst im nächsten Jahr stattfinden wird, die Freude über das Jubiläum ist groß: Was im Jahr 2000 angestoßen wurde, hat sich zu einem Erfolgsmodell der digitalen Hochschullehre entwickelt. Der Markenkern der vhb ist die hochschulübergreifende Kooperation ihrer 31 Trägerhochschulen – zu diesen zählen zwölf Universitäten und 19 Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

» MEHR