Online-Befragung

Technische Unterstützung fehlt in Schulen und Hochschulen

Hagen, September 2020 - Unterricht und Lehre fallen im Zuge der Corona-Krise teilweise aus, weil die technische und mediendidaktische Unterstützung fehlt. Das digitale Zeitalter ist in vielen Schulen noch nicht angekommen, wie eine Studie der FernUniversität in Hagen zum Fernunterricht an Schulen und Fernlehre an Hochschulen zeigt. Die Bildungsteilhabe in der Corona-Krise ist massiv gefährdet.

» MEHR

Studie

KI-Startups unter der Lupe

Berlin/Bonn, September 2020 - Startups bringen Künstliche Intelligenz (KI) in die Anwendung: Gut 40 Prozent der deutschen Startups sagen, dass KI einen (sehr) großen Einfluss auf ihr Geschäftsmodell hat – eine Steigerung um knapp 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit setzt ein großer Teil der deutschen Gründerinnen und Gründer auf KI. 

» MEHR

Rangliste

Bis zu 290 Prozent Zuwachs beim digitalen Lernen

Potsdam, August 2020 - In 25 deutschen Großstädten haben sich die Lernaktivitäten von Nutzern offener Onlinekurse zu Digitalisierungsthemen gegenüber 2018 mehr als verdoppelt. Das hat eine Studie des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) ergeben. Es bietet solche Kurse seit 2012 gratis auf seiner Lernplattform openHPI an. Laut der Analyse weisen bei den IT-Kursen im Netz acht der 25  Großstädte sogar Zuwachsraten zwischen 200 und knapp 290 Prozent auf. 

» MEHR

bitkom e.V.

Podcast-Boom hält an - Jeder Dritte hört Podcasts

Berlin, August 2020 - Podcasts bleiben in Deutschland auf Erfolgskurs und vergrößern ihre Hörerschaft: Jeder dritte Verbraucher (33 Prozent) hört zumindest selten Podcasts – also regelmäßige Video- oder Audiobeiträge, die über das Internet verfügbar sind und abonniert werden können. Im Vorjahr war es erst jeder Vierte (26 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die im Juli 2020 durchgeführt wurde.

» MEHR

wbmonitor-Umfrage 2019

Weiterbildungsanbieter im digitalen Wandel

Bonn, August 2020 - Die Wissensvermittlung in der Weiterbildung befindet sich im Umbruch. Einer der Hauptgründe ist die fortschreitende technologische Entwicklung. Klassische Lehr-/Lern­settings werden zunehmend durch digitale Bildungslandschaften ergänzt und erweitert. Die Veränderung der Veranstaltungsformate geht einher mit neuen Bedarfen an digitaler technischer Ausstattung und steigenden Anforderungen an das Lehrpersonal.

» MEHR

Umfrage von getAbstract

Hoher Stellenwert persönlicher & beruflicher Weiterentwicklung

Luzern, Juli 2020 - Vom 20. März bis einschließlich 18. Mai 2020 stellte getAbstract seine gesamte Online-Bibliothek für alle Interessierten kostenlos zur Verfügung. Mit dem freien Zugriff auf 22.000 Buch-, Artikel- und Video-Zusammenfassungen unterstützte der Wissensanbieter Privatpersonen und Organisationen dabei, die Corona-Krise gut informiert zu meistern. Eine Umfrage unter Abonnenten des Free-Accounts gibt Einblicke in das Leseverhalten während des Corona-Lockdowns. Es zeigt sich, wie wichtig Wissen in allen Lebenslagen ist. 

» MEHR

Studie von Mercer Consulting

Mitarbeiterführung: Ki und digitalisierte Coaching-Tools

Düsseldorf, Juli 2020 - Die Coronakrise hat gezeigt, dass behutsames Management - sogenannte "Softpower" - im Umgang mit der Belegschaft mittlerweile genauso wichtig ist wie die Softskills generell. Eine neue Studie von Mercer Consulting zeigt, dass insbesondere High Potentials mehr denn je einen Sinn hinter ihrer Arbeit verspüren wollen. Die Studie kommt dabei zu dem Schluss, dass die Kombination aus Coaching, digitalen Tools und KI Unternehmen dabei helfen kann.

» MEHR

Trendstudie

Weiterbildung muss geändert werden

Erfurt, Juli 2020 - "Der Umbruch am Arbeitsmarkt ist da", sagt Prof. Dr. rer. pol. Kurt Jeschke, Professor und Prorektor Corporate an der IUBH Internationalen Hochschule. Die aktuelle IUBH Trendstudie mit dem Titel "Upskilling – Digitalisierung und neues Lernen", bei der im Frühjahr 2020 über 1.200 Führungskräfte und Mitarbeitende zu den Veränderungen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung befragt wurden, zeigt bei Unternehmen einen massiven Bedarf an digitalen Bildungsformen sowie zukunftsorientierten – und damit der digitalen Transformation entsprechenden – Bildungsinhalten. 

» MEHR

Jamf Studie

Schlechte Noten für deutsche Bildungseinrichtungen

München, Juni 2020 – Wie schneiden Bildungseinrichtungen bei Homeschooling und eLearning ab? Welche Soft- und Hardware wird im digitalen Unterricht eingesetzt? Dies untersucht eine repräsentative Studie zum Stand der Digitalisierung im deutschen Bildungswesen von Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf und YouGov. Die Studienteilnehmer vergaben ihren Bildungseinrichtungen Schulnoten dafür, wie diese die aktuellen digitalen Herausforderungen meistern.

» MEHR

Deloitte-Studie

Künstliche Intelligenz: Keine Spur von "abgehängt"

München, Juni 2020 - Künstliche Intelligenz (KI) ist keine Zukunftstechnologie mehr. Vor allem für deutsche Unternehmen ist KI zum Gegenwartsthema geworden. Das zeigen die Ergebnisse der mittlerweile dritten Deloitte-Umfrage unter rund 2.700 KI-Experten aus insgesamt neun Ländern (Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Niederlande, USA), darunter 200 Experten aus deutschen Unternehmen. Hierzulande gaben 79 Prozent der Befragten an, künstliche Intelligenz sei schon heute ein wesentlicher Faktor für einen nachhaltigen Geschäftserfolg. 

» MEHR

Cisco Studie

Deutschland macht bei der Digitalisierung Fortschritte

Garching, Mai 2020 - Unter 141 Ländern erreicht die Bundesrepublik im Digital Readiness Index Platz 14 – im letzten Jahr war es noch Platz 6. Wo Deutschland ansetzen kann, um noch besser für die digitale Zukunft gerüstet zu sein, zeigt der Cisco Digital Readiness Report 2019. Um die Entwicklung zu beschleunigen, müsste die Bundesrepublik nun vor allem beim Zugang zu Daten, den Rahmenbedingungen für Start-ups und dem Ausbau von modernen Netzwerken auf der Basis von Wi-Fi 6 und 5G Boden gut machen.

» MEHR

mmb Institut

Die digitale Bildungswirtschaft in Zeiten von Corona:
Profiteur oder Opfer?

mmb Institut zur Corona-KriseEssen, April 2020 - Die aktuelle Berichterstattung zur Corona-Krise lässt manchmal den Eindruck entstehen, dass die eLearning-Branche zu den großen Profiteuren dieser Krise zählen könnte. Denn selbst Unternehmen und Bildungsinstitutionen, die sich bisher zurückhaltend bei der Online-Bildung für ihre Mitarbeiter oder Kunden zeigten, verstärken jetzt massiv ihre digitalen Aktivitäten. Können die Anbieter aus der digitalen Bildungsbranche diese Veränderungen bereits positiv wahrnehmen, oder schlägt sich der Shutdown im Gegenteil sogar eher negativ in den Geschäftszahlen nieder? Und wie wird sich die eLearning-Branche in der Zeit nach der Krise entwickeln?

» MEHR

Repräsentative Umfrage

"Coronakrise ist ein Weckruf, die Digitalisierung massiv voranzutreiben"

Berlin, April 2020 - Die Unternehmen in Deutschland sind in den vergangenen zwölf Monaten bei der Digitalisierung zwar vorangekommen, bewerten den eigenen Fortschritt aber eher zurückhaltend. So vergeben Geschäftsführer und Vorstände, gefragt nach dem Stand der Digitalisierung des eigenen Unternehmens, im Durchschnitt nur die Schulnote "befriedigend". Mittelständler mit 100 bis 499 Mitarbeitern geben sich sogar lediglich ein "ausreichend". Zugleich sehen nur noch 22 Prozent die deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich bei der Digitalisierung in der Spitzengruppe, vor einem Jahr waren es noch 26 Prozent. Für in puncto Digitalisierung weltweit führend hält Deutschland weiterhin niemand.

» MEHR