Informatik-Ausbildung

Bitkom veröffentlicht Digital-Design-Manifest

Berlin, September 2018 - Wer ein Haus bauen will, der schickt nicht einfach die besten Maurer und Zimmerleute auf eine Baustelle und lässt sie loslegen, sondern engagiert zunächst einmal einen erfahrenen Architekten, der für die Gestaltung des Gebäudes verantwortlich ist. Bei der Gestaltung von Digitalisierungsvorhaben fehlt es bislang in aller Regel an einem solchen Berufsbild. Daher setzt sich der Digitalverband Bitkom für ein eigenständiges Berufsbild "Digital Designer" ein und hat dazu das Digital-Design-Manifest veröffentlicht.

» MEHR

Diagnoseverfahren

Sind die Mitarbeiter bereit für den digitalen Wandel?

Frankfurt a.M., April 2018 -  Tiefrote Zahlen in der Digitalisierungsbilanz: Die meisten etablierten Unternehmen der Finanzbranche haben erheblichen Nachholbedarf, wenn es um die Zukunftsfähigkeit ihrer Strukturen geht. Das jedenfalls ist die Erfahrung der TME AG, einer Frankfurter Unternehmensberatung für Financial Services, die sich schwerpunktmäßig um Digital Banking, Risk & Regulatory und Transformationsprozesse kümmert. "Der Negativsaldo kommt nicht nur von einer veralteten IT", betont Stephan Paxmann, Vorstand der TME. "Auch die Haltung und Einstellung der Mitarbeiter zur Digitalisierung stammen häufig noch aus dem analogen Zeitalter."

» MEHR

bitkom e.V.

Ein Jahr Digital Hub Initiative

Berlin, April 2018 - Nicht nur über die Digitalisierung sprechen, nicht nur ihre Probleme sehen, sondern ganz praktisch gemeinsame neue Technologien erproben und Lösungen entwickeln – das ist das Ziel der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums. Vor einem Jahr, im April 2017, hat die Hub Agency als zentrale Geschäftsstelle zur Vernetzung der bundesweit zwölf "Digital Hubs" ihre Arbeit aufgenommen. 

» MEHR

Fachverband

BranchenCheck DistancE-Learning 2018

Hamburg, März 2018 - Anlässlich des 13. Bundesweiten Fernstudientages veröffentlichte der Fachverband Forum DistancE-Learning erstmals einen BranchenCheck und lieferte ein mehr als positives Stimmungsbild der Anbieter von Fernunterricht und Fernstudium für das Jahr 2018.

» MEHR

Lebenslanges Lernen

"Weiterbildung - unerlässlich für die Arbeitswelt von morgen!"

Bonn, Februar 2018 - Die Arbeitswelt der Zukunft bedingt einen höheren Stellenwert der beruflichen Weiterbildung, so der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser. "In einer Arbeitswelt von morgen mit steigenden Datenmengen, kürzer werdenden Halbwertszeiten von Wissen sowie einer erhöhten Flexibilität am Arbeitsplatz ist berufliche Weiterbildung schon lange nicht mehr Kür, sondern Pflicht", betont Esser in der aktuellen Ausgabe der BIBB-Fachzeitschrift "Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis - BWP" mit dem Schwerpunktthema "Weiterbildung".

» MEHR

Just-in-Time

Social Workplace Learning – Der Schlüssel zur Innovation

Wien, Februar 2018 - Die Schlagworte "schnell", "effektiv" und "kostengünstig" werden in der Personalentwicklung immer wichtiger. Wo die einen in diesem Bereich noch ihr innerbetriebliches Sparpaket schnüren, haben andere längst erkannt, dass hier der Schlüssel für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit liegt. Social Workplace Learning – die offensichtlich wirtschaftlichste und effizienteste Methode der Kompetenzentwicklung, legt ihren Fokus auf Lernfelder aus der täglichen Praxis, auf Berücksichtigung informeller Lernprozesse sowie auf kollaboratives Lernen und inhärenter Feedbackschleifen. 

» MEHR

Deutsche Vorliebe

Ärzte bevorzugen Präsenz-Fortbildungen

Hamburg, Januar 2018 - Ärzte besuchen deutlich lieber Kongresse und Symposien als sich per eLearning fortzubilden. Das ergab eine Erhebung der Stiftung Gesundheit. Präsenz-Veranstaltungen sind bei Medizinern fast zwölfmal so beliebt wie Webinare und Co. 

» MEHR

Checkliste

Auf der Suche nach der richtigen Mitarbeiter-Fortbildung

Berlin, November 2017 - Weiterbildungsangebote machen Arbeitgeber für Bewerber attraktiv – dies ist eine Erkenntnis der aktuellen forsa-Studie zum Thema eLearning, welche von der WBS Gruppe, einem der größten privaten Bildungsanbieter Deutschlands, in Auftrag gegeben wurde. Unternehmen können also mit eigenen Schulungen dem Fachkräftemangel in doppelter Hinsicht begegnen: Sie qualifizieren ihre Mitarbeiter weiter und bieten gleichzeitig potenziellen Bewerbern einen handfesten Vorteil. Um Personalverantwortlichen die Vorbereitung und Auswahl solcher Inhouse-Schulungen zu erleichtern, hat die auf berufliche Weiterbildung spezialisierte WBS Akademie eine professionelle Checkliste entwickelt. 

» MEHR

Fraunhofer-Gesellschaft

Big Data Business Club vernetzt Datenexperten aus allen Branchen

St. Augustin, Oktober 2017 - Big Data ist bei vielen deutschen Unternehmen in der Führungsebene angekommen. Um Entscheidern fachliche Orientierung zu bieten und den Austausch auf strategischer Ebene zu fördern, hat die Fraunhofer-Allianz Big Data eine bundesweite Plattform zur branchenübergreifenden Vernetzung und Zusammenarbeit geschaffen. Der "Big Data Business Club" fördert den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und schafft auf diese Weise ein innovationsfreundliches Klima in der deutschen IT-Landschaft. Darüber hinaus stehen die Institute der Fraunhofer-Allianz den beteiligten Unternehmen bei der strategischen Planung und Umsetzung ihrer Big-Data-Projekte zur Seite. Schirmherr des Big Data Business Clubs ist Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

» MEHR

Cyber+ Smart

HDI erweitert Deckungsumfang von Cyber-Versicherungen

Hannover, Oktober 2017 - Die HDI Global SE (HDI) erweitert den Deckungsumfang ihrer Cyber-Versicherungen. Die neuen Policen bieten beispielsweise finanzielle Entschädigung bei Betriebsunterbrechungen infolge eines Ausfalls von Cloud- oder IT-Dienstleistern. Gleichzeitig dehnt der Industrieversicherer aus der Talanx-Gruppe sein Cyber-Versicherungsangebot in diesem Jahr auf 14 Länder aus, darunter auch die USA. Weitere Länder sollen folgen. HDI folgt damit der großen Nachfrage an Cyber-Versicherungen bei Bestands- und Neukunden im In- und Ausland. 

» MEHR

BITKOM

Vier Milliarden Euro für die Forschung zur Künstlichen Intelligenz

Berlin, Oktober 2017  - Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft, die öffentliche Hand und das tägliche Leben auswirken wird. Vor diesem Hintergrund fordert der Digitalverband Bitkom eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf Bundesebene. Ziel sollte aus Bitkom-Sicht sein, Deutschland nicht nur bei der KI-Forschung weiterhin international wettbewerbsfähig zu halten, sondern die Überführung der Forschungsergebnisse in marktgängige Produkte zu fördern.

» MEHR

Weiterbildungsguide

Stiftung Warentest: Englischzertifikate im Vergleich

Berlin, August 2017 - Wird ein Bewerber gefragt, wie gut sein Englisch ist, und er sagt so etwas wie "fließend", kann man mit der Aussage nur wenig anfangen. Nennt er hingegen ein Sprachlevel, zum Beispiel B2, weiß der Arbeitgeber: Er kann sich flüssig verständigen. Kann er dafür auch noch ein Zertifikat vorlegen, ist die Sache noch klarer. Doch welche Zertifikate gibt es, was kosten sie, welche Kenntnisse lassen sich damit nachweisen? Die Weiterbildungsexperten der Stiftung Warentest haben sich alle 54 in Deutschland erhältlichen Englischzertifikate vorgenommen und übersichtlich zusammengestellt.

» MEHR

TransRisk

DWA nutzt Ergebnisse aus BMBF-Projekt für eLearning

Hennef, August 2017 - Die Qualität der Wasserressourcen ist potenziell durch eine große Anzahl an Chemikalien und krankheitsverursachenden Mikroorganismen gefährdet, die aus Kläranlagen oder diffusen Quellen wie z.B. der Landwirtschaft in die aquatische Umwelt gelangen. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) hat aus Projektergebnissen ein eLearning-Tool für die Lern-App Brainyoo entwickelt, das die Problematik der Schadstoffe und Krankheitserreger im Wasserkreislauf und geeignete Handlungsmaßnahmen vermittelt.

» MEHR

bitkom e.V.

Anbieter von kostenlosen Apps sollen künftig haften

Berlin, Juni 2017 - Der Digitalverband Bitkom hat sich skeptisch zu den heutigen Beschlüssen des EU-Ministerrats über die EU-Richtlinie für ein Vertragsrecht für digitale Inhalte geäußert. Damit soll auf EU-Ebene ein spezielles Verbraucherrecht für digitale Güter wie Apps, Musik, Filme oder Spiele sowie online erbrachte Dienstleistungen eingeführt werden. Gleichzeitig würde erstmals im EU-Recht das Prinzip von "Daten als Währung" verankert. 

» MEHR