Trend-Erwartung

Was erwartet uns 2018 in der eLearning-Branche?

Lea BauerSan Francisco, Dezember 2017 - (von Lea Bauer, Head of German Markets Udemy) Schon längst hat das digitale Lernen Einzug in den Bildungssektor gehalten. MicroLearning, Video-Based-Learning und Mobile Learning sind keine futuristischen Didaktik-Utopien mehr, sondern Lernmethoden, die 2018 das Bildungswesen und den eLearning-Sektor grundlegend verändern werden. Ausgehend von 2017 und den gesetzten Zielen der digitalen Agenda ist zu erwarten, dass eLearning 2018 weiter an Bedeutung gewinnen wird. Insbesondere Unternehmen können von den Entwicklungen der eLearning Branche profitieren.  Zeit- und kostenintensive Fortbildungen im klassischen Sinne können durch digitale Medien rationalisiert werden. Aber auch die Lernenden profitieren von der Digitalisierung des Bildungswesens, da Lerninhalte individuell angepasst sind und didaktisch wertvoll vermittelt werden. So wird ein lebenslanges Lernen unabhängig von Zeit und Raum ermöglicht.

» MEHR

Gestaltung virtueller Trainings

Webinare als interaktive Trainingslösung

Kirsten Wessendorf, Manager Digital Learning Strategy, IMC AGSaarbrücken, November 2017 - Eines haben Webinare Erklärvideos und Web-based Trainings ganz klar voraus: Durch zahlreiche Kommunikationsfeatures wie Chat-Funktionen, die Möglichkeit, zwischendurch Fragen zu stellen und das Einbauen kleiner Gruppenarbeiten findet eine Annäherung an ganz natürliches menschliches Kommunizieren statt. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, einander kennenzulernen und auch über das Training hinaus (Wissens-)Netzwerke zu bilden. 

» MEHR

Öffentliche Bildung

"ELearning erreicht das nächste Level"

Aufsichtsratsvorsitzender Professor August-Wilhelm Scheer (v.li.), Christian Wachter, Dr. Michael Silvio Kusche, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-KarrenbauerSaarbrücken, Oktober 2017 – In der eLearning-Branche zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Laut der IMC AG geht der Trend weg von vorgeschalteten Vorrats-Trainings hin zum begleitenden Just-in-Time-Lernen. "Wir erleben den Übergang vom Trainingsfokus zum Performancefokus", sagt Prof. August-Wilhelm Scheer, Unternehmensgründer und Vorsitzender im Aufsichtsrat.

» MEHR

Bessere Rahmenbedingungen

Brigitte Zypries fordert "Ausbau der digitalen Bildungschancen"

Hamburg, 22. Mai 2017 – Brigitte Zypries (SPD), Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, hat sich zum Ziel gesetzt, die Zukunftsfähigkeit Deutschlands durch größere Teilhabe der Menschen am wirtschaftlichen Wohlstand zu stärken. Ihre Ansatzpunkte: "Es ist Zeit, für Unternehmen eine steuerliche Förderung von Personalaufwendungen im Bereich von Forschung und Entwicklung einzuführen." Zudem fordert sie im Interview mit dem DUB UNTERNEHMER-Magazin "den Vorrang für Investitionen, einen Ausbau der Bildungschancen, gerade beim Thema Digitalisierung von Berufsschulen und digitalen Weiterqualifizierungsangeboten, sowie bessere Rahmenbedingungen für Innovationen."

» MEHR

Erlebnis-Potenzial

Virtual Reality ist da! Aber lohnt sich der Einsatz im eLearning?

Daniela WolfBerlin, Mai 2017 -  (von Daniela Wolf, quofox.com)  ELearning verändert nicht nur unsere Arbeitsweisen, sondern auch wie wir lernen und uns fortbilden. Besonders im Aspekt des Erlebens hat Virtual Reality im eLearning Potenzial, stellt aber auch neue Anforderungen an Unternehmen. Einerseits müssen Unternehmen sparen, wo es nur geht, andererseits sollen sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so schulen, dass sie große Lerneffekte erzielen. Das gelingt am besten in spannenden, spaßigen und sozialen Umgebungen in denen Engagement, Verständnis, Motivation und Interaktion der Lernenden gefördert wird.

» MEHR

Prozesse

Weil eLearning nicht gleich eLearning ist ...

Wien, April 2017 - (von Angela Kohl und Andrea Haidl) ELearning ist im Unternehmensbereich angekommen. Immer mehr Betriebe entscheiden sich für Online-Lösungen zur Abwicklung interner Fortbildungen oder zur Unterstützung beim Projekt- oder Wissensmanagement. Unter MitarbeiterInnen ist meist der erste Eindruck ausschlaggebend für den Erfolg eines eLearning Angebots. Es erfordert eine gut durchdachte Strategie und viel Fingerspitzengefühl, um einer Zielgruppe den Mehrwert von Online-Lösungen näherzubringen. Hier kann ein erfahrener und tool-unabhängiger Partner wie common sense eLearning & training consultant GmbH helfen.

» MEHR

Beratung

Besinnliches für HR- und IT-Entscheider

Dr. Matthias SchraftStuttgart, Dezember 2016 - (von Dr. Matthias Schraft) Adventszeit. Kurz vor Jahresende. Noch viel muss erledigt werden. Auch noch die Sache mit den Geschenken besorgen. Alles möglichst rechtzeitig. Und was hat das mit Besinnlichkeit für HR- und IT-Entscheider zu tun? Viel und es lohnt sich diesen Artikel zu lesen …

» MEHR

Future Working Place

Informelles Lernen in Zeitalter der Digitalisierung

Helko LehmannSaarbrücken, November 2016 - Smarte Geräte wie moderne Telefone, Uhren, aber auch Autos, Heizungssysteme, Maschinen oder Industrieanlagen werden in Zukunft zusammen mit IT-Systemen permanent vielfältige Daten wie etwa Nutzungs-, Steuerungs- und Verbrauchsdaten produzieren und untereinander austauschen. Diese "Digitale Transformation" wird dazu führen, dass sich die Wertschöpfungsketten in allen Industrien fortlaufend an modifizierte Daten anpassen. Für Unternehmen wird die Fähigkeit zur effektiven Datenanalyse und flexiblen Anpassung an veränderte Situationen zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Dementsprechend werden sich auch die Anforderungen an die Mitarbeiter permanent ändern. 

» MEHR

Austausch von Wissen

Social Learning in der beruflichen Weiterbildung

Leipzig, November 2016 - Social-Media-Kanäle sind längst Bestandteil der privaten wie der unternehmensinternen und -externen Kommunikation. Auch die Weiterbildung nutzt diesen Trend und geht mit Social Learning ganz neue Wege. Lecturio zeigt, was sich dahinter verbirgt und wie man von den modernen Möglichkeiten der Mitarbeiterschulung profitieren kann.

» MEHR

Free Trial

Engagement steigern und Wissenslücken schliessen

Zürich, September 2016 - (von Eva Alexandra Moosbrugger, Qnnect Solutions AG) Wie können moderne Lern-, Kommunikation- und Wissensprozesse aussehen, wenn man zielgerichtet die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten nutzt? Kennen Sie das? Ich hatte vor drei Wochen ein Seminar, ich weiss, dass dort das Thema X erklärt worden ist. Nun habe ich gerade genau das Problem im Arbeitsprozess. Leider kann ich mich nicht erinnern, wie die richtige Lösung des Problems war und was ich bei der Lösung beachten muss...

» MEHR

Lerntransfer mit Schulungsvideos

Emotionen, Spaß und viel Interaktion

München, September 2016 - (von Leo Molatore, Pink University) Der Lerntransfer – das ist im Kern die größte Herausforderung einer jeden Weiterbildungsmaßnahme! Denn viel zu oft passiert es, dass all jenes, was in einem mehrtägigen Seminar in der Theorie gelernt wurde, nie oder kaum die Anwendung in der Arbeitspraxis findet. Denn so begeistert die Teilnehmer vielleicht auch von einem Seminar sein mögen – der Arbeitsplatz liegt fern und die jahrelangen Gewohnheiten sind hartnäckig. 

» MEHR

Textilintelligenz

Spotlight auf Smart Textiles

Berlin, September 2016 - Die textilen Lebenswelten im persönlichen und unternehmerischen Umfeld werden spannender - und intelligenter. Dieses Fazit ziehen die Autoren der Fachbroschüre " SMART TEXTILES - Licht, Wärme & Daten aus der Faser", eine Publikation des Forschungskuratoriums Textil.

» MEHR

Was bringt Sie weiter?

Consulting und Beraterauswahl neu definiert

Dr. Matthias SchraftStuttgart, Juni 2016 - (von Dr. Matthias Schraft, Know How! AG) Consulting/Unternehmensberatung/Unterstützung für eLearning-Projekte etc. gibt es schon lange. Schon vieles dazu wurde gesagt und geschrieben. Ständig findet man neue aber ähnliche Artikel mit einem Best Practice-Beispiel, einem langen Werbetext zum Erfahrungshorizont und dem direkten oder unterschwelligen Hinweis, dass der jeweilige Berater den längsten (Erfahrungshorizont) hat. Aber haut Sie das vom Hocker? Beeindruckt Sie das wirklich bei der Suche nach der passenden Unterstützung oder dem passenden Beratungspartner? Was könnte für Sie und Ihr Unternehmen genau der richtige Weg sein? Wenn Sie mehr wollen, bringen wir Sie gleich zu Beginn weiter … 

» MEHR

Schulungsanforderungen

Immer mehr Banken und Versicherungen setzen auf eLearning

Saarbrücken, Mai 2016 - Wie im April 2016 von der International Data Corporation (IDC) veröffentlicht wurde, gehören Banken und Versicherungen zu den drei Industriezweigen in Deutschland, die am stärksten in Informationstechnologie investieren. Mit einem Marktanteil von rund 17 Prozent ist das Banken- und Versicherungsgewerbe die Branche mit dem zweitgrößten Anteil an den IT-Gesamtinvestitionen in Deutschland. An erster Stelle steht das verarbeitende Gewerbe. Konkret wurden 2015 von Kreditinstituten und Assekuranzen fast zwölf Milliarden Euro für IT ausgegeben. Die Tendenz ist steigend: Bis 2019 erwartet die IDC ein durchschnittliches jährliches Wachstum von zweieinhalb Prozent.

» MEHR