ELearning-Förderpreis der Universität Freiburg | CHECK.point eLearning
Lehr-Lern-Umgebung

ELearning-Förderpreis der Universität Freiburg

Freiburg i.Br., Januar 2018 - Ingo Henneberg, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für wissenschaftliche Politik, hat für ein standortübergreifendes Lehrkonzept den diesjährigen eLearning-Förderpreis der Universität Freiburg erhalten. Die Auswahljury zeigte sich vor allem beeindruckt davon, wie Henneberg das Potenzial von eLearning-Elementen nutzt, um eine Lehr-Lern-Umgebung zu schaffen, die anders nicht realisierbar wäre. Das Preisgeld von 5.000 Euro will der Politikwissenschaftler für die Weiterentwicklung seines Konzepts einsetzen.

Im Sommersemester 2016 konzipierte und realisierte Henneberg in Kooperation mit 13 Partnerinstitutionen, darunter Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen, erstmals eine standortübergreifende Online-Live-Ringvorlesung zum Thema "Islamischer Staat", an der mehr als 500 Studierende teilnahmen. Nach dieser Pilotphase überarbeitete er das Konzept und entwickelte das standortübergreifende Ringseminar "Gefährdung des Friedens in Europa?", das im Sommersemester 2017 mit etwa 150 Studierenden an sechs Universitäten stattfand und an dem sich erneut Lehrende aus 13 Partnerinstitutionen beteiligten.

In dem Seminar wurden die Vorträge der Expertinnen und Experten nicht mehr live übertragen, sondern aufgezeichnet und den Studierenden im Vorfeld von Präsenzphasen an den jeweiligen Universitäten zur Verfügung gestellt. Damit war es möglich, diese Präsenzphasen für Fragen und Diskussionen zu nutzen. Außerdem bildeten die Studierenden standortübergreifende Arbeitsgruppen, in denen sie Inhalte vorbereiteten und analysierten, Videointerviews mit Experten aufbereiteten und als Studienleistung selbst öffentliche eLearning-Module entwickelten.

Henneberg nutzt somit die Vorteile digitaler Lehre in herausragender Weise, so das Fazit der Jury – für ein standortübergreifendes, multimediales und kommunikationsförderndes Lehrangebot. Die Lehrveranstaltung wird im Sommersemester 2018 mit sieben Partneruniversitäten zum Nexus zwischen Sicherheits-, Entwicklungspolitik und Migration fortgesetzt.

Informationen zum eLearning-Förderpreis
Antragsberechtigt für den Förderpreis sind Lehrende, die das Modul "Implementation" des eLearning-Qualifizierungsprogramms erfolgreich abgeschlossen haben. Das Preisgeld dient dazu, das Lehrprojekt zu optimieren und eine Verankerung in der Lehre zu erleichtern.