Passgenau

Standard-Content muss sitzen wie ein guter Anzug

München, Oktober 2021 - Die richtige Wahl ist gar nicht so einfach, denn nicht jeder Content "von der Stange" passt zu jedem Lerner oder Unternehmen. Doch worauf kommt es genau an? "Der Standard hat den großen Vorteil, dass er wirklich schnell und kostengünstig zur Verfügung steht", sagt Joachim Lautenschlager, Geschäftsführer der VIWIS GmbH. "Aber klar gibt es Stolpersteine, die man kennen muss – sonst wird man damit nicht glücklich – und auch die Lerner nicht."

Die VIWIS GmbH bietet neben individuellen Inhalten ein sehr breites Spektrum an standardisiertem Content – angefangen von Compliance, EU-DSGVO- oder Arbeitssicherheits-Modulen über Trainings zum Thema Soft Skills, Digitalisierung oder Versicherungs-Schulungen.

"Ganz wichtig bei der Auswahl von Standard-Content ist die Zielgruppe. Wenn die Lerner den Inhalt nicht annehmen, kommt es ganz schnell zu Imageschäden für das Unternehmen. Und das will natürlich keiner. Der Content muss Spaß machen, abwechslungsreich, verständlich und interaktiv sein", so Joachim Lautenschlager.
"Standard-Content ist in Unternehmen auf dem Vormarsch, daher haben wir uns eine einfache und sehr transparente Abrechnungsform überlegt. Wir bieten ein Lizenzkontingent an - damit haben die Unternehmen ein Rundum-sorglos-Paket. Außerdem können sie ihre Mitarbeiter ganz gezielt für bestimmte Themen freischalten", meint Joachim Lautenschlager. "Das hat sich bewährt und wird auch von den Neukunden sehr gern gebucht."